Articles in Category: A-Jugend

Saisonvorbereitung der A-Jugend 2016/17

Nach der erfolgreichen Etablierung in der Bezirksliga wurde die A-Jugend nun mit 6 Neuzugängen aus der B-Jugend verstärkt. Trainergespann bleibt weiterhin Uwe Klein und als Co-Trainer Thomas Schäuble. Trotz Schulferien und diversen urlaubsbedingten Abwesenheiten einzelner Spieler liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wir haben mehrmals das Power-Aqua-Training von Bernd Elsässer im Schwimmbad Zell und Schopfheim besucht. Kunststoffteile an Hand und auch Beinen bieten hierbei einen doch erheblichen Widerstand, wenn man sich durchs Wasser bewegt. Diese von Musik unterstützte schnelle Trainingseinheit ist durchaus anstrengend und wird durch das kühle, umgebende Nass im Bad etwas gelindert (siehe Bild).  Weiterhin haben wir das TRX-Schlingentraining bei Gertrud Braun in Schopfheim besucht. Die Hände sind dabei in wackeligen Schlingen, der Körper hängt in der Schräglage. Die ausgebildete Pilates-Trainerin versteht es Muskel- und Sehnengruppen anzusprechen, die im normalen Fussballerleben weniger frequentiert sind. Die auch beim Militär benutzte Trainingsmethode verbessert die koordinativen Fähigkeiten des Körpers (siehe Bild). Vorbereitungsspiele gegen höherklassige Gegner wie FC Wittlingen und SG Zell waren ebenso auf dem Vorbereitungsplan, wie z.B. auch Freundschaftsspiele gegen die eigene B-Jugend und den TuS Binzen. Offizieller Auftakt in die Bezirksligasaison ist der 18. September. Dabei treten wir in Steina-Schlüchttal ebenso auswärts an, wie auch am 2. Spieltag in Steinen-Höllstein. Erstes Heimspiel wird am 2. Oktober gegen den FC Tiengen sein. Ziel ist in der Bezirksliga mit 12 Teams durchaus einen Platz im vorderen Mittelfeld zu erreichen. Auf dem abgebildeten Mannschaftsfoto ist der aktuelle Kader 2016/2017 abgebildet, urlaubsbedingt fehlten noch einige Spieler.

Saisonvorbereitung A-Jugend 2016 /2017

Saisonvorbereitung der A-Jugend 2016/2017 Nach der erfolgreichen Etablierung in der Bezirksliga wurde die A-Jugend nun mit 6 Neuzugängen aus der B-Jugend verstärkt. Trainergespann bleibt weiterhin Uwe Klein und als Co-Trainer Thomas Schäuble. Trotz Schulferien und diversen urlaubsbedingten Abwesenheiten einzelner Spieler liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wir haben mehrmals das Power-Aqua-Training von Bernd Elsässer im Schwimmbad Zell und Schopfheim besucht. Kunststoffteile an Hand und auch Beinen bieten hierbei einen doch erheblichen Widerstand, wenn man sich durchs Wasser bewegt. Diese von Musik unterstützte schnelle Trainingseinheit ist durchaus anstrengend und wird durch das kühle, umgebende Nass im Bad etwas gelindert (siehe Bild). Weiterhin haben wir das TRX-Schlingentraining bei Gertrud Braun in Schopfheim besucht. Die Hände sind dabei in wackeligen Schlingen, der Körper hängt in der Schräglage. Die ausgebildete Pilates-Trainerin versteht es Muskel- und Sehnengruppen anzusprechen, die im normalen Fussballerleben weniger frequentiert sind. Die auch beim Militär benutzte Trainingsmethode verbessert die koordinativen Fähigkeiten des Körpers (siehe Bild). Vorbereitungsspiele gegen höherklassige Gegner wie FC Wittlingen und SG Zell waren ebenso auf dem Vorbereitungsplan, wie z.B. auch Freundschaftsspiele gegen die eigene B-Jugend und den TUS Binzen. Offizieller Auftakt in die Bezirksligasaison ist der 18. September. Dabei treten wir in Steina-Schlüchttal ebenso auswärts an, wie auch am 2. Spieltag in Steinen-Höllstein. Erstes Heimspiel wird am 2. Oktober gegen den FC Tiengen sein. Ziel ist in der Bezirksliga mit 12 Teams durchaus einen Platz im vorderen Mittelfeld zu erreichen. Auf dem abgebildetem Mannschaftsphoto ist der aktuelle Kader 2016/2017 abgebildet, urlaubsbedingt fehlten noch einige Spieler.

A-Jugend: Vorrunde in der Bezirksliga

Die erste Hälfte der Bezirksligasaison ist für die A-Jugend des FC Hausen vorbei und damit ist es an der Zeit, einen Rückblick auf das erste Halbjahr nach dem Aufstieg zu werfen. Es ist schwierig, die Leistung der Mannschaft in dieser Hinrunde einzuordnen. Gemessen an der Tatsache, dass man zur Winterpause als Aufsteiger auf dem dritten Platz steht, verlief die Hinrunde natürlich hervorragend, und als Überraschungsteam darf man sich sicher auch fühlen. Auf der anderen Seite zeigte das Team von Uwe Klein, Thomas Schäuble und Detlef Zester stets zwei Gesichter, die je nach Spiel, aber auch innerhalb einzelner Partien variierten. Da gab es zum einen das lachende Gesicht. Immer wieder ließ die Mannschaft ihr Können aufblitzen, das bekannte, temporeiche Spiel über die Außen sowie die individuelle Klasse zeigten sich immer öfter und erinnerten an die erfolgreichen letzten Jahre. Doch zum anderen war da noch das weinende Gesicht, das den Trainern durchaus Kopfzerbrechen bereitete. Phasenweise wirkte das Team orientierungslos, es ließ sich von den Gegnern vorführen. Daraus resultierten Niederlagen, gerade in den wichtigen Spielen gegen die direkten Konkurrenten aus Nollingen und Waldshut. Diese unerklärlichen Leistungsschwankungen erweckten selten das Gefühl, dass die Mannschaft das Niveau des letzten Jahres abrufen konnte; man dachte manchmal daran, dass es noch eine Schippe hätte drauflegen können. Selbstverständlich ist das Niveau der Gegenspieler im Vergleich zur letzten Saison in der Kreisliga gestiegen, aber es gab noch keinen Kontrahenten, dem das Team nicht gewachsen schien. Insgesamt betrachtet, rangiert man jedoch auf einem sehr guten dritten Platz, und man darf durchaus nach oben schielen. Die Trainer haben nun im Winter die Aufgabe, die Mannschaft auf die alten Stärken zu besinnen, und das dann mit dem neu Erlernten aus der Hinrunde zu verknüpfen. Dann dürfte das Aufstiegsrennen auch noch einmal richtig spannend werden und die berühmt-berüchtigte Hausener A-Jugend könnte ein weiteres Mal zuschlagen. Die Mannschaft und der Trainerstab bedanken sich zudem bei Anke Christen, die mit „Anke’s Haarkunst“ (in Langenau) neue Trainingsanzüge sponserte (siehe Foto), sowie bei Manuela Röhl mit „Pro Win“ für den neuen Trikotsatz. Die Rückrunde beginnt am Sonntag, den 06.03.2016, gleich mit einem echten Kracher gegen den SV Nollingen, in dem es direkt um den zweiten Platz hinter Tabellenführer Waldshut geht. Anpfiff ist voraussichtlich um 13:15 Uhr im Stockmattstadion in Hausen.

Saisonvorbereitung in der A-Jugend

Nach den Erfolgen der Vorsaison muss sich die A-Jugend in der kommenden Spielzeit ohne Meistertrainer Peter Schmitz, der nun als Trainer im Aktivbereich fungiert, erneut beweisen. Glücklicherweise fand sich ein neues Trainergespann bestehend aus Uwe Klein, Thomas Schäuble und Vorjahrescoach Detlef Zester (siehe Foto) zusammen, das die Mannschaft durch die Saison leiten wird.  Der Aufstieg in die Bezirksliga bringt zu Saisonbeginn einige Ungewissheiten mit sich, die nicht zuletzt natürlich mit dem neuen Niveau der Ligakonkurrenten zusammenhängen. So ist es zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu sagen, wo wir stehen und wie wir uns schlagen werden.  Fakt ist jedoch, dass wir uns mit unserem Kader, der in der Sommerpause durch drei Neuzugänge noch einmal verstärkt wurde, vor keinem Gegner verstecken müssen. Eine neue Situation stellt sich auch in der Kaderbreite, denn im Vergleich zu den letzten Jahren, wo wir manchmal in Mühe gerieten 11 Mann für ein Spiel zusammenzukommen, stecken nun 19 hochmotivierte Spieler in den Startlöchern, um in der neuen Saison an die jüngsten Erfolge anzuknüpfen.  Um die Mannschaft in eine wettkampftaugliche Form zu spielen, dienen auch die Testspiele gegen den FV Lörrach-Brombach (Mittwoch, 19.08.15) und die SG Zell (Sonntag, 30.08.15 um 12:30 Uhr) bei uns im Stockmattstadion, sowie beim SV Todtnau (Samstag, 05.09.15 um 14 Uhr). Die Saison beginnt am 13. September mit einem Auswärtsspiel beim SV Nollingen. Das erste Saisonheimspiel findet am 23.09.15 18:30 Uhr gegen den FC Steinen-Höllstein statt. Das erste Spiel im Bezirkspokal bestreiten wir am 7. Oktober um 20 Uhr zuhause ebenfalls gegen den FC Steinen-Höllstein. Das Team und die Trainer haben sich jedenfalls gut zusammengefunden und sind fest entschlossen, die kommenden Aufgaben gemeinsam anzugehen und dem FC Hausen wieder mal das ein oder andere Fußballfest bescheren zu können.     

Folge uns

Wir sind auch auf Facebook, Fussball.de und Fupa zu finden.