Articles in Category: E-Jugend

E1-Jugend Saison 2017/2018 (Hallensaison)

Nachdem wir Ende Oktober / Anfang November das Hallentraining aufgenommen haben, stand am 07.01.2018 unser erstes Hallenturnier beim SV Schopfheim an (SVS Hallenmasters). Acht Teams kämpften in zwei Gruppen um eine gute Platzierung. Mit einem 3:0 gegen Märkt-Eimeldingen starteten wir gut in das Turnier. Es folgten ein 3:0 gegen Rotzel und ein 2:0 gegen Wehr. Damit wurden wir Gruppenerster der Gruppe B und traten anschliessend in der Goldgruppe an, in der der Turniersieger ermittelt wurde. Leider verloren wir gleich das erste Spiel gegen den Gastgeber etwas unglücklich mit 1:2, wodurch der Turniersieg schon nicht mehr möglich war. Folgerichtig fehlte ein wenig die Motivation um Brombach im letzten Spiel noch zu besiegen, so dass diese Partie 1:1 endete, obwohl wir eigentlich die deutlich stärkere Mannschaft haben. Dies machte am Ende jedoch keinen Unterschied, und die Jungs belegten einen tollen 2.Platz und konnten sich bei der Siegerehrung auch schon wieder richtig freuen (siehe 1. Foto). Am 17.02.2018 traten wir dann in Maulburg zu unserem zweiten Hallenturnier an. Wie in Schopfheim traten auch hier wieder acht Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an. Die Jungs fingen gleich gut an und konnten durch ein klares 9:0 gegen Haltingen in das Turnier starten. Danach folgte ein etwas kurioses Spiel gegen den FC Wehr. Nach komfortabler 3:0 Führung erzielten wir erst ein Eigentor, wodurch unsere Jungs sichtlich verunsichert waren und Wehr kurze Zeit später auf 3:2 verkürzen konnte. Wenige Sekunden vor Schluss fiel der Ball nach einer Ecke einem meiner Jungs an die Schulter und prallte von dort ab ins eigene Tor zum 3:3 Endstand. Die Mannschaft war erstmal ein wenig konsterniert, fing sich dann aber wieder und fuhr gegen Steinen einen schönen 4:0 Sieg ein. Als Gruppenerster der Gruppe A spielten wir dann über Kreuz gegen den zweiten der Gruppe B, die SpvvG Märkt-Eimeldingen. Hier konnten wir uns mit 5:1 durchsetzen und trafen im Finale auf die SG Kandern. Mittlerweile waren die Jungs sehr gut eingespielt und hochmotiviert und konnten dies auch im letzten Spiel des Turniers eindrucksvoll umsetzen. Nach vielen schönen Spielzügen siegten die Jungs absolut verdient mit 5:0 und konnte damit den ersten Turniersieg feiern (siehe 2. Foto). Bereits eine Woche später folgte das Turnier beim FC Weh (24.02.2018). Aufgrund von einigen Erkältungen und wichtigen Terminen einzelner Spieler konnten wird nicht mit dem geplanten Kader zum Turnier anreisen. Daher war es gar nicht so einfach überhaupt genug Kinder zusammenzubekommen. Zum Glück konnte noch der ein oder andere Spieler nachrücken, so dass wir mit 9 Spielern anreisen konnten. Beim Betrachten des Spielplans kam ich allerdings nicht um ein kleines Schmunzeln umhin. Wenn man die Mannschaften kennt, und sich dann den Spielplan angeschaut hat, konnte man sich den Gedanken nicht verkneifen, dass der FC Wehr gerne um einen der vorderen Plätze mitspielen wollte. In der Gruppe A, mit dem FC Wehr, tummelten sich deutlich schwächere Mannschaften, wie in der Gruppe B. Hier mussten der FC Zell, Brombach 1, Laufenburg (aktueller Hallenbezirksmeister), Schwörstadt und wir gegeneinander antreten. Los ging es gegen Brombach 1. Man merkte beiden Mannschaften an, dass in dieser starken Gruppen niemand einen Fehler machen wollte, uns so endete dieses erste Spiel 0:0. Im zweiten Spiel gegen den FC Zell mussten wir uns mit 0:2 geschlagen geben. Wir hatten zwar mehr vom Spiel und auch mehr Torabschlüsse, Zell aber die höhere Effizienz und so ging jeder der beiden Schüsse der Zeller ins Tor. Im dritten Spiel ging es dann um den zweiten Platz in unserer Gruppe. Mit einem Sieg gegen Laufenburg, den aktuellen Hallenberzirksmeister, hatten wir noch Chancen. Das Spiel begann gut, die Jungs wollten sich unbedingt durchsetzen. Als Trainer war ich positiv überrascht, dass wir den Gegner sehr gut im Griff hatten und dieser kaum gefährlich in unsere Hälfte kam. Dann fiel das 1:0 für uns und alles sah gut aus. Laufenburg begann alles nach vorne zu werfen, und wurde erstmals im Spiel gefährlich. Leider verletzte sich unser Torwart beim nächsten Angriff des Gegners am Kopf (Schlag mit dem Knie) und musste ausgewechselt werden. Anstatt Freistoss für uns gab es Ecke für den Gegner und die Jungs, vielleicht auch bedingt durch die Wechsel, die ich vornehmen musste, verloren ein wenig die Zuordnung und bekamen den Ball nicht richtig weg. Mit einem Schuss 10 Sekunden vor Schluss fiel dann der 1:1 Ausgleich. Tränen liefen und die Enttäuschung war den Kindern deutlich anzusehen. Zum Glück hatten wir eine kleine Pause bis zum letzten Gruppenspiel gegen Schwörstadt, so dass sich die Kinder wieder beruhigen konnten. Zum Anpfiff des letzten Spiels waren sie schon wieder gut drauf und zeigten ihr bis dahin schönstes Spiel. Am Ende stand es 4:0 für uns. Als Gruppendritter konnten wir zwar nicht mehr um die ersten drei Plätze mitspielen, belegten in der Endabrechnung aber immerhin noch den 5.Platz. Spielerisch haben wir sicher zu den drei stärksten Mannschaften gehört, aber aufgrund der interessanten Gruppenaufteilung, reichte es an diesem Tag nicht ganz [Anmerkung: Auch der FC Wehr wurde in seiner Gruppe nur dritter ;-)]. Direkt am nächsten Tag (25.02.2018) fuhren wir dann zum letzten Hallenturnier nach Murg. Hier spielten 6 Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“ um die Plätze. Los ging es gegen den FC Rotzel, den wir mit 3:1 besiegen konnten. Es folgten zwei weitere Siegen gegen BW Murg (4:0) und SG Kandern (3:0). Im vierten Spiel war der SV Eggingen unser Gegner, der bis dahin ebenso wie wir alle Partien für sich entscheiden konnte. Spielerisch schien die Mannschaft unser stärkster Gegner zu werden. Besonders zwei Spieler stachen heraus, und ich gab meiner Mannschaft die Anweisung mit auf den Weg, besonders auf diese beiden aufzupassen. Diese Vorgabe konnten die Jungs auch prima umsetzen und hielten den Gegner gut von unserem Tor fern. Dementsprechend eng waren natürlich die Räume in der gegnerischen Hälfte und es dauerte bis zur 6 Minute, ehe wir eine Lücke fanden und mit einem Schuss in die Tormitte das 1:0 erzielen konnten. Nur einmal wurde es gefährlich, als unser letzter Mann mit einer Grätsche den einzigen Schuss des Gegners so gefährlich abfälschte, dass der Ball entgegen der Laufrichtung unseres Keepers auf unser Tor zuflog. Doch mit einem klasse Fussreflex konnte unser Torwart den Ball gerade noch so erwischen und abwehren. Daraufhin warfen die Jungs nochmal alles nach vorne und erzielten nach einer schönen Kombination von der Abwehr über das Mittelfeld in den Sturm den 2:0 Endstand. Jetzt durften wir im letzten Spiel nur nicht mehr gegen den TuS Stetten verlieren, die bis dahin auf dem 3. Platz lagen. Leider hatten die Jungs zwischen dem vorletzten und letzten Spiel nur eine minimale Pause von wenigen Minuten und waren zum Anpfiff gegen Stetten noch recht aus der Puste. Ich musste daher die Aufstellung ein wenig ändern, und wir waren vor allem darauf bedacht hinten nichts anbrennen zu lassen. Das funktionierter auch hervorragend und der Gegner machte uns keine grossen Probleme. Nach vorne konnten wir zwar nicht den grossen Druck aufbauen, aber die Jungs hatten das Spiel im Griff. Fussball wäre aber langweilig, wenn es manchmal nicht aussergewöhnliche Momente gäbe. So auch bei diesem Spiel: Nach etwa 5 Minuten spielte ein Verteidiger einen lockeren Rückpass zu unserem Torwart, der den Ball mit den Händen stoppen wollte. Irgendwie flutschte der Ball jedoch durch die Hände des Keepers und rollten seelenruhig ins eigene Tor. Ich kann die Gesichter der Kinder gar nicht beschreiben, so verwundert waren alle. Ich habe unserem Torwart sofort gut zugeredet und den Kindern Mut gemacht das Spiel noch einmal zu drehen. Wir warfen alles nach vorne und konnten auch noch zwei Pfostentreffer landen, jedoch stand Stetten mit allen Spielern hinten drin und baute eine Reihe auf, die wir nicht durchbrechen konnten. Es ging sehr hektisch zu und unsere Angriffe waren dementsprechend leicht abzuwehren. Am Ende blieb es dann bei der 0:1 Niederlage. Für einige wenige Minuten dachten die Jungs dann, dass Eggingen in der Tabelle noch an ihnen vorbeigezogen ist, jedoch hätten sie dafür im letzten Spiel mit mindestens 7 Toren Unterschied gewinnen müssen. Das gelang ihnen nicht, so dass wir beim letzten Hallenturnier der Saison den zweiten Turniersieg einfahren konnten (siehe 3. Foto). Besonders schön war es den ersten Preis entgegenzunehmen: einen 100 Euro Gutschein von Intersport May in Laufenburg. Da wir vom letzten Jahr noch einen 50 Euro Gutschein haben (2.Platz), wollen wir demnächst einmal beim Intersport vorbeischauen und uns ein paar neue Trainingsbälle gönnen :-)!!! Am Ende stehen bei vier gespielten Turnieren, 2 Siege, ein 2ter und ein 5ter Platz. Eine tolle Bilanz, die dadurch noch aufgewertet wird, dass die Kinder bei allen Turnieren viel Spass und Freude hatten. Viele Grüsse, euer Trainer, Björn

E1-Jugend Saison 2017/2018 (Herbstrunde)

„Erneut Meister der Herbstrunde“ Als sich die Mannschaft nach den Sommerferien 2017 das erst Mal wieder auf dem Trainingsplatz zusammenfand, war die Wiedersehensfreude bei allen gross. Alle waren hochmotiviert und es herrschte eine super Stimmung. Wie in der vergangenen Frühjahrsrunde (noch als E2) wurde uns für die Herbstrunde erneut der SV Schopfheim und der FC Zell in die Staffel gelost. Selbige wurde durch den FV Fahrnau, den TuS Maulburg und den FC Steinen-Höllstein vervollständigt. Diese Konstellation motivierte die Kinder sehr, wobei sie sich besonders auf die Spiele gegen Schopfheim und Zell freuten. Vor dem ersten Spiel hatten wir aber erstmal noch 2 Wochen Zeit in Ruhe zu trainieren und wieder in den richtigen Rhythmus zu kommen. Im Trainingsbetrieb gab es allerdings eine kleine Neuerung. Da die D2-Jugend nur 7-8 Spieler (ebenfalls wie wir Jahrgang 2007) umfasst, hatten wir Trainer vor Saisonbeginn vereinbart, dass die D2-Mannschaft von uns unterstützt wird und an jedem Spieltag 2-3 unserer Spieler bei der D2 mitspielen. Daher war es nur naheliegend auch gemeinsam zu trainieren. So konnten sich alle Spieler besser kennenlernen und aufeinander einstellen. Klarer Trainingsschwerpunkt war das Spielen miteinander und das Spielen ohne Ball, sprich die Kinder sollen langsam lernen, wo und wie sie sich auf dem Platz bewegen müssen, um ein schönes Kombinationsspiel zu entwickeln. Zum ersten Spiel der Saison empfingen wir gleich den SV Schopfheim und es entwickelte sich ein unerwartet spannendes Spiel. Ein Grund war sicher auch, dass einer unserer stärksten Spieler direkt vor dem Spiel krank ausfiel, und wir auf die Schnelle erst zur zweiten Halbzeit einen Ersatzspieler bekommen konnten (Danke Timo!). Zwar gingen wir in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung, jedoch musste man zu diesem Zeitpunkt anerkennen, dass diese Führung etwas glücklich war, denn Schopfheim hatte bis dahin mehr vom Spiel und die besseren Chancen. In der Folgezeit verstärkte sich der Druck der Schopfheimer und es fiel der gerechte Ausgleich und leider direkt mit dem Pausenpfiff auch noch das 1:2. Zur Halbzeit stand dann unser Ersatzspieler parat und mit ihm konnten wir das Spiel drehen. Direkt nach Anpfiff fiel das 2:2 und man konnte sehen, wie unsere Spieler neuen Mut fassten. Beim Stande von 5:2 für uns, wurden wir allerdings wieder fahrlässig, konnten das Spiel am Ende aber mit 5:4 gewinnen. Der Auftakt war geschafft! Mit einem 17:0 gegen Maulburg (es handelte sich um 2008er Kinder, die aus mir unerklärlichen Gründen als E1 vom Verband eingeteilt wurden) und einem 7:0 beim FV Fahrnau konnten wir die nächsten beiden Spiele deutlich gewinnen. Nun stand das alles entscheidende Spiel gegen Zell an, die zu diesem Zeitpunkt ebenfalls 9 Punkte und 29:4 Tore erzielt hatten. Es war klar, dass der Gewinner dieses Spiels sich den ersten Platz in der Staffel sichern würde. Mit der bekannten Taktik die beiden starken Mittelfeldspieler von Zell in eine enge Deckung zu nehmen, gingen wir das Spiel an. Die Partie entwickelte sich sehr ausgeglichen und fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, wo es unsere Spieler gut verstanden das Aufbauspiel des Gegners zu stören. Langsam konnten wir uns mehr Spielanteile und damit verbunden die ersten Chance des Spiels erarbeiten. Genau in dieser Phase fiel das 0:1. Ein langer Ball aus der Zeller Hälfte wurde von unserer Abwehr unterschätzt, ein schneller Stürmer sprintete dazwischen und schloss souverän ins untere linke Eck ab. Da sahen wir nicht gut aus. Die Jungs liessen  sich davon jedoch nicht gross beeindrucken und machten dort weiter, wo sie vor dem Ausgleich aufgehört hatten. Mit dem ersten wirklich schön vorgetragenen Angriff erzielten wir dann den verdienten Ausgleich und mit diesem 1:1 ging es dann in die Pause. In der Pause habe ich den Kindern dann weiter Mut gemacht und Ihnen gesagt, dass wir das Spiel ganz sicher gewinnen werden, wenn wir so weitermachen und vor allem ruhig und konzentriert nach vorne spielen. Oftmals spielen wir noch zu überhastet nach vorne, mit weiten Pässen auf die Aussenspieler, die sich dann jedoch meist alleine vor dem gegnerischen Tor wiederfinden. Die Kinder hörten aufmerksam zu und man konnte zu Beginn der zweiten Hälfte direkt sehen, dass sie diese Vorgabe unbedingt umsetzen wollten. Wiederum direkt mit der ersten schönen Kombination konnten wir dann ganz schnell das 2:1 erzielen und jetzt kippte die Stimmung auf dem Feld zu unseren Gunsten. Zell versuchte nochmal mit intensiver Laufarbeit und viel Körpereinsatz dagegenzuhalten aber unsere Kinder waren dem gewappnet und konnten Zell auch körperlich in die Schranken weisen. Konsequenterweise fiel dann das 3:1 und das 4:1. Zell war geschlagen und kurz vor Schluss setzten wir mit einem satten Distanzschuss unter die Latte den Schlusspunkt zum 5:1. Die Kinder haben sich riesig gefreut und lautstark in der Kabine ein neues FC Hausen-Lied gedichtet (zur Melodie der Teufelskicker). Am letzten Spieltag waren wir bei Steinen-Höllstein zu Gast und konnten mit einen 13:1 Sieg die letzten drei Punkte einfahren. So wurden die Kids am Ende der Herbstrunde nach 5 Spielen mit 15 Punkten und 47:6 Toren Staffelsieger. Jetzt sind wir natürlich schon auf die Staffeleinteilung für die Frühjahrsrunde gespannt, denn die Herbstrunde dient bekanntermassen als Orientierungsrunde für den Verband, um die Mannschaften dann im Frühjahr gemäss ihrer Stärke in neue Staffeln einzuteilen. Jetzt geht es aber erst einmal in die Halle, wo ich die Kinder bereits für einige Spassturniere angemeldet habe. Etwas offizieller wird es mit den anstehenden Hallenbezirksmeisterschaften, wo wir uns im Vorfeld vorgenommen hatten zumindest in die Finalrunde zu kommen. Da sich jedoch unsere D2-Jugend spontan dazu entschlossen hat auch nochmal als E-Jugend bei den Hallenbezirksmeisterschaften anzutreten, wird es sehr schwer sein, das Ziel zu erreichen, denn spätestens in der Zwischenrunde lost der Verband immer die Mannschaften eines Vereins zusammen in ein Turnier, so dass in der Finalrunde nur eine Mannschaft eines Vereins antreten kann. Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle wie gewohnt bei allen Eltern für die Unterstützung während der Herbstrunde bedanken. Die Trainingsbeteiligung ist immer sehr hoch, was auch daran liegt, dass viele Eltern ihre Kinder stets zum Training bringen und dadurch die Möglichkeit schaffen, dass die Mannschaft immer mehr zusammenwachsen kann. Es macht wirklich Spass mit den Kids zu arbeiten, vor allem wenn man sieht, welche Fortschritte sie machen und wohin die Reise gehen kann, wenn alle am „Ball“ bleiben. In diesem Sinne ein ganz grosses und herzliches Dankeschön!!! Euer Trainer, Björn

E2-Jugend_Saison 2016-2017_Saisonabschluss

Saisonabschluss der E2-Jugend (Saison 2016 / 2017) Am Ende einer sehr erfolgreichen und schönen Saison als E2-Jugend wollten wir mit den Kindern noch etwas Besonderes unternehmen und dies als Gelegenheit nutzen die Saison damit abzuschliessen. Da wir etwas machen wollten, was zwar mit Sport, aber nicht unbedingt mit Fussball zu tun hat und möglichst auch wetterunabhängig durchgeführt werden kann, viel unsere Entscheidung auf das LöBloc, eine Boulderhalle in Grenzach-Wyhlen. Der FC Hausen hat hier dann auch sofort seine Bereitschaft erklärt uns zu unterstützen, so dass wir ein tolles Programm für die Kinder aufstellen konnten. In Begleitung von vier kletterfreudigen Vätern fuhren wir am 02.07 gegen Mittag gemeinsam ins LöBloc. Dort empfingen uns zwei Trainer, die den Kindern eine einstündige Einführung in die Welt des Boulderns gaben, d.h. wie klettert man richtig, worauf muss man achten, wie fällt man an sichersten ohne sich zu verletzen und welche Verhaltensregeln in der Kletterhalle zu beachten sind. Gefolgt vom theoretischen Teil gab es noch eine praktische Einführung, während der die Kinder erste Klettererfahrungen machen konnten. Neben der sichtlichen Begeisterung der Kinder, die ruhig und gespannt den Trainern zuhörten und sich voller Eifer in die Kletterwand stürzten, war es auch einmal schön für uns Trainer an der Seite zu stehen und nichts machen zu müssen! Nach der Einführung durften sich die Kinder in kleinen Gruppen frei in der Halle bewegen und alles nach Lust und Laune ausprobieren. Beaufsichtigt wurden sie dabei von uns Erwachsenen, wobei auch wir uns hin und wieder der ein oder anderen Herausforderung an den Kletterwänden gestellt haben. Insgesamt hatten wir alle sehr viel Spass, und für die Kinder war es sicher eine tolle Gelegenheit ihre Kletterkünste auf die Probe zu stellen und auch zu sehen, dass sie selbst etwas schwierigere Passagen nach mehrmaligem Probieren meistern konnten. Nebenbei wurden so auch  die koordinativen Fähigkeiten der Kinder geschult, was ebenfalls wichtig für die fussballerische Entwicklung ist. Nach knapp 2 Stunden traten wir erschöpft aber glücklich die Heimreise an. Hier endete der Tag dann aber noch nicht, denn wir trafen uns im Anschluss an das Klettern zusammen mit allen Eltern und Familienmitgliedern am Sportplatz zum gemeinsamen Grillen. Besonders schön war, dass zum einen fast alle Kinder Zeit hatten mit zum Klettern zu gehen und am Sportplatz dann bereits sehr viele Eltern auf uns warteten, so dass wir in grosser aber doch gemütlicher Runde den Tag ausklingen lassen konnten. Somit gilt unser grosses Dankeschön nochmals dem FC Hausen, der uns sowohl finanziell unterstützt, als auch die komplette Infrastruktur zum Grillen zur Verfügung gestellt hat. Ein ebenso grosses Dankeschön möchten wir an alle Eltern richten, die uns beim Klettern und Grillen so tatkräftig geholfen haben. Alleine hätten wir das alles nicht geschafft! Eure Trainer, Björn & Dirk

E2-Jugend_Saison 2016-2017_Frühjahrsrunde Fortsetzung

„Weiter geht’s“   Unser letzter Bericht endete mit der Vorbereitung auf das Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer FC Zell. Die hohe Niederlage gegen Stetten (siehe Bericht „Frühjahrsrunde“) spuckte einigen Kindern vor dem Spiel gegen Zell noch in den Köpfen und es war nicht so einfach die Kinder davon zu überzeugen, dass sie spielerisch mit Zell mithalten können. Allerdings hatten Dirk und ich uns eine besondere „Taktik“ gegen Zell ausgedacht. Wir wussten, dass das Spiel von Zell hauptsächlich auf zwei starke Spieler ausgerichtet ist, die es gewohnt sind miteinander zu kombinieren und so die meisten Spiele mehr oder weniger im Alleingang entscheiden. Dementsprechend hatten wir unsere Mannschaft so aufgestellt, dass beide Spieler immer von besonders zweikampfstarken Spielern unserer Mannschaft in Manndeckung genommen wurden. Schnell zeigte sich im Spiel, dass dies keine schlechte Idee war, denn zum einen konnten unsere Kinder es wirklich gut umsetzen und zum anderen merkte man, dass Zell dies so gar nicht gewohnt war. Die erste Halbzeit war trotzdem relativ ausgeglichen. Nach Aluminiumtreffern stand es jedoch 2:1 für uns. Zudem konnten wir zweimal frei vor dem Tor stehend nicht verwandeln. In der zweiten Halbzeit hatten dann all unsere Kinder realisiert, dass sie Zell schlagen können und es entwickelte sich mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor. Zell kam nur noch zu einzelnen Entlastungsangriffen, stand hinten jedoch nach wie vor so gut, so dass wir lediglich zwei weitere Lattentreffer zu verzeichnen hatten. Am Ende kann es dann so, wie es im Fussball immer kommt. Als sich beide Seiten auf ein 0:0 eingestellt hatten, gelang einem Zeller Verteidiger ein absoluter Sonntagsschuss (das Spiel fand tatsächlich an einem Sonntag statt!) in Form einer Bogenlampe aus 20-25 Metern, der unhaltbar knapp unter der Latte einschlug. Mit dem Schuss ertönte der Abpfiff und das Spiel ging 0:1 verloren, wodurch wir gleichzeitig auf den dritten Platz der Tabelle abrutschten. Die Kinder waren dementsprechend geknickt. Allerdings konnten wir sie schnell wieder aufbauen, in dem wir sie daran erinnerten, dass sie spielerisch mindestens gleichwertig waren und es alles in allem ein tolles Fussballspiel war. Nachdem nun alle Mannschaften einmal gegeneinander gespielt hatten, folgte die „kleine Rückrunde“, in der erneut jeder gegen jeden antrat. Das erste Spiel gegen Brombach konnten wir knapp mit 3:2 gewinnen, nachdem wir bereits mit 3:0 geführt hatten. Eine Woche später war Weil bei uns zu Gast und wie im Hinspiel liessen wir dem Gegner keine Chance und gewannen 4:0. Als nächstes empfingen wir Schopfheim, nur diesmal waren unsere Kinder von Beginn an konzentrierter, und obwohl Schopfheim mit zwei grossgewachsenen 2006er Kinder antrat, die bereits schon in der D-Jugend aufliefen, konnten wir das teils hitzige Spiel mit 4:1 gewinnen. Der nächste Gegner war nun erneut Stetten, eben jene Mannschaft, gegen die wir in der „kleinen Hinrunde“ mit 8:1 so unglücklich verloren hatten. Mit dem Willen die Niederlage wieder gut zu machen, gingen die Kinder in das Spiel und führten zur Halbzeit verdient mit 3:1. Das Spiel war bis dahin relativ locker für unsere Mannschaft gewesen. Am zeigte sich, dass es etwas zu locker war, denn es schlichen sich Unkonzentriertheiten ein, so dass es schnell 3:3 zu stand und sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Am Ende mussten wir dann noch den 3:4 Siegtreffer von Stetten hinnehmen; jedoch ein wirklich schönes Tor (ein strammer Schuss in den linken Winkel von halbrechter Position) nach einer tollen Einzelaktion. Nun stand das letzte Saisonspiel an und der Gegner lautete wieder FC Zell. Wir gingen mit derselben Taktik vor wie im Hinspiel und nahmen die beiden starken Spieler von Zell in Manndeckung. Ebenso wie bei der 0:1 Niederlage zuvor, konnten die Kinder dies ganz toll umsetzen und so Zell von Anfang an unter Druck setzen. Zügig stand es 1:0, dem ein weiterer Treffer folgte, so dass wir mit 2:0 in die Halbzeit gingen. Zell versuchte nochmal dagegenzuhalten, aber nachdem wir durch eine tolle Passstaffette über vier Stationen das 3:0 erzielten, war der Widerstand gebrochen. Am Ende gewannen wir mit 7:0 und fügten Zell damit die einzige Saisonniederlage zu. Durch die tolle Rückrunde konnten wir abschliessend den 2. Platz in der Tabelle sichern und den Abstand nach unten weiter vergrössern. Mit 21 Punkten wurden wir knapp hinter Zell (25 Punkte) Vizemeister, und dies in einer sehr anspruchsvollen Gruppe = eine ganz tolle Leistung der Mannschaft! Am Ende der Saison stand am letzten Juniwochenende noch das traditionelle Sommerturnier des FC Hausen an. Das Besondere hierbei war, dass Ali und Seymen, unsere beiden Neuzugänge aus Schopfheim, erstmals spielberechtigt waren und so zum ersten Mal für den FC Hausen auflaufen durften. Damit alle Kinder an dem Sommerturnier teilnehmen konnten, hatten wir zwei gleichstarke Mannschaften angemeldet. Insgesamt traten 10 E2-Mannschaften in zwei Gruppen an, und obwohl unsere Kinder in zwei Mannschaften aufgeteilt waren, konnten wir das Heimturnier mit einem 3:1 Finalsieg gegen Schopfheim gewinnen. Alle Kinder haben sich über eine Medaille und über den grossen Siegerpokal sehr gefreut. Im Juli stehen nun noch zwei Turniere an, die wir dann aber bereits als E1-Jugend bestreiten werden und die als Vorbereitung auf die neue Saison von uns genutzt werden. Last but not least möchten wir uns an dieser Stelle wie gewohnt bei allen Eltern für die Unterstützung während der gesamten Saison bedanken. Wir sind davon überzeugt, dass die Kinder spüren, dass sie in einem ruhigen und warmherzigen Umfeld ihrem liebsten Hobby nachgehen können, ohne unnötigen Druck zu verspüren. Das sollte natürlich immer so sein, ist aber heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit. In diesem Sinne ein ganz grosses und herzliches Dankeschön!!! Eure Trainer, Björn & Dirk (E2-Jugend)

E2-Jugend_Saison 2016-2017_Frühjahrsrunde

„Spannende Staffel + Kaderzuwachs“   Bevor wir auf die neue Saison eingehen, möchten wir zunächst noch einen kurzen Überblick über unsere Hallensaison geben. Nach insgesamt 7 gespielten Turnieren standen drei Turniersiege und zwei 2.Plätze zu Buche! Besonders hervorzuheben ist hier der Gewinn des SVS Hallen-Masters in Schopfheim, bei dem wir uns im Finale mit 2:1 gegen den FC Zell durchsetzen konnten. Es war sicher eines der packensten Spiele, welches die Kinder je erlebt haben, an dessen Ende der absolut verdiente Sieg gegen einen, besonders mit zunehmender Spieldauer, nicht immer fairen Gegner stand. Insgesamt war die Hallensaison somit sehr erfolgreich und bleibt mit vielen positiven Erinnerungen verknüpft. Nach dem Gewinn der Herbstrunde (siehe Bericht „Herbstrunde“) waren wir sehr gespannt auf die Staffeleinteilung für die Frühjahrsrunde. Wie erwartet wurden uns mit Schopfheim, Weil, Lörrach-Stetten, Zell und Lörrach-Brombach deutlich stärkere Gegner zugeteilt wie in der Herbstrunde. Los ging es am 05. April gegen Brombach, einen spielerisch starken Gegner, gegen den wir uns in der ersten Hälfte besonders schwer taten, dann aber in der zweiten Halbzeit die Oberhand gewinnen konnten, so dass am Ende ein verdienter 4:2 Sieg für uns zu verbuchen war. Am 2. Spieltag stand das erste Auswärtsspiel gegen Weil an, welches wir souverän mit 9:2 gewinnen konnten. Das dritte Spiel gegen Schopfheim glich dagegen einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Nachdem wir durch einen platzierten Schuss der Schopfheimer mit 0:1 in Rückstand gerieten, konnten wir mit zunehmender Spieldauer immer mehr an Sicherheit gewinnen, liessen den Ball und Gegner souverän laufen und lagen zur Halbzeit mit 3:1 in Führung. Die zweite Halbzeit begann jedoch mit einem Schock, denn binnen zwei Minuten glich Schopfheim zum 3:3 aus und nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und nahezu kein Spieler hielt sich mehr an seine Position auf dem Feld, hüben wie drüben. Es folgte das 4:3 und anschliessende 5:3 für uns, bevor Schopfheim wieder der Anschlusstreffer gelang. Am Ende eines turbulenten Spiels konnten wir mit 7:5 als Sieger den Platz verlassen, was hauptsächlich dem puren Willen einiger unserer Spieler, unbedingt gewinnen zu wollen, zu verdanken war. Nach drei Spieltagen waren wir somit Tabellenführer und es stand das vierte Spiel gegen Stetten an, welches wir völlig unerwartet so hoch verloren (1:8), wie noch kein Spiel zuvor. Zur Halbzeit lagen wir sehr unglücklich mit 1:2 zurück, da wir die meiste Zeit auf ein Tor gespielt haben und die Stettener mit zwei Schüssen zwei Tore erzielten. In der Pause begann dann die Pechsträhne. Zunächst schied einer unserer Spieler mit Magenkrämpfen aus und konnte nicht weiterspielen. Dann verletzten sich in kurzer Folge vier weitere Spieler, teils gleich mehrfach, so dass wir in schneller Folge Spieler aus- und einwechseln mussten, und dadurch jegliche Organisation verloren. Dies nutzte der Gegner eiskalt aus, so dass am Ende nahezu jeder Schuss ein Treffer war. Besonders den beiden grossgewachsenen Stürmern des Gegners (Jahrgang 2006 und somit teils 1-2 Jahre älter wie unsere Spieler) konnten wir nichts mehr entgegensetzen. Als nächstes empfangen wir nun den Tabellenführer FC Zell. All unsere Spieler sind wieder fit und wir werden unser Bestes geben erneut gegen Zell als Sieger vom Platz zu gehen (siehe oben) und die unglückliche Niederlage gegen Stetten vergessen zu machen. Neben der spannenden Frühjahrsrunde haben wir jedoch noch einen weiteren Grund zur Freude. Vom SV Schopfheim kommend, haben sich uns zwei Spieler angeschlossen, die wir hiermit auch offiziell sehr herzlich empfangen möchten: Lieber Ali, lieber Seymen, wir freuen uns sehr, dass ihr da seid, und wir sind uns 100%ig sicher, dass ihr eine tolle Verstärkung für unsere Mannschaft sein werdet. Herzlich willkommen an euch beide, und natürlich auch an eure Eltern / Familien! Wir hoffen, dass ihr euch bei uns wohl fühlen werdet! Am Ende gebührt, wie immer, unser besonderer Dank den Eltern unserer Kinder, die uns zu den Spielen begleiten und immer da sind, wenn Hilfe nötig ist. Dafür vielen herzlichen Dank! In diesem Sinne, viele liebe Grüsse, eure Trainer, Björn & Dirk (E2-Jugend)

Folge uns

Wir sind auch auf Facebook, Fussball.de und Fupa zu finden.