Articles in Category: F-Jugend

F-Jugendspieltag mit Bambiniturnier 05.05.2018

Viel Spaß, Spiel, Teamgeist und Fitness bei prächtigem Frühsommerwetter präsentierten die kleinen Kicker beim Juniorenspieltag des FC Hausen. Von Gudrun Gehr Hausen. Zwölf Mannschaften der Junioren, bestehend aus dem F 1- und F 2-Nachwuchs der Mannschaften von Inzlingen, Utzenfeld, Maulburg, Todtnau, Schönau, Schopfheim und des Gastgebers, zeigten ihr Können. Die Mädchen und Jungen der F1-Junioren (Jahrgang 2009) und der F 2-Junioren (Jahrgang 2010) präsentierten ihr neuerworbenes Können durch Eckbälle, Einwürfe, Weitschüsse, Kopfbälle und anderen fußballerischen Fertigkeiten vor ihren Eltern und den zahlreich erschienenen Zuschauern. Auch machte den Fußballnachwuchs die Zugehörigkeit zu ihrem Verein und das Tragen der Trikots besonders stolz. Allerdings schmunzelte manch einer der Besucher angesichts der relativ kleinen Kisten, welche die jeweiligen Vereinstrikots beinhalteten. Die Jugendtrainer des FC Hausen, Achim Treiber, Johannes Wassmer und Jens Strohmaier, betreuten die Junioren liebevoll, achteten auf mögliche Unfallgefahren und waren auch zur Stelle, wenn sich manchmal die Schuhbändel geöffnet hatten und neu geknotet werden mussten. Die etwa 100 kleinen Hauptdarsteller zeigten in den jeweils 10 Minuten dauernden Spielen Ehrgeiz, Talent und Spielwitz. Noch ehrgeiziger als die kleinen Sportler zeigten sich oft deren Eltern am Spielfeldrand, die mit lautem Zurufen versuchten, Einfluss auf das Spiel zu nehmen. Hiervon ließen sich die kleinen Sportler allerdings nicht beirren und leisteten souverän ihre Spielzüge. Für die Spiele der F-Jugend werden üblicherweise keine Tore gezählt. Auch ohne Platzierungen hatten Spieler und Zuschauer jede Menge gemeinsamen Spaß. Auftritt der Bambini Den Abschluss des Turniers bildeten die G-Mannschaften der Bambini des TuS Maulburg, FC Hausen und SV Schopfheim, die sieben Jahre oder jünger sind. Die Kinder zeigten begeistert ihr Können und wurden auch von ihren Mannschaftsfreunden beim Feldwechsel mit Gummibärchen und Pommes frites versorgt. Auch beim Training der Kleinsten wurden von den Betreuern schon kindgerecht Werte wie Teamgeist und soziales Verhalten vermittelt. Im Notfall trösteten die jeweiligen Betreuer die kleinen Sportler, die manchmal auch unsanft auf dem Rasen landeten. Die Kleinen freuten sich am Gelingen ihres Spieles und erhielten von den Zuschauern langen Szenenapplaus. Alle Bambinis erhielten zur Erinnerung an ihren Auftritt von den Betreuern des FC Hausen eine Erinnerungsmedaille.

F1 Turnier in der Schweiz beim FC Laufen von Sven und Jens

                                    Hallo Zusammen Hier ein kurzer Rückblick von unserem ersten Hallenturnier in der Schweiz beim FC Laufen. Wir hatten einen fulminanten Start gegen den FC Gelterkinden mit 7 – 3, der uns so richtig in das Turnier rein brachte. Zu unserem 2 Spiel gegen den FC Laufen begannen wir sehr Körperbetont, so dass wir unserem Gegner keine möglichkeit ließen in sein Spiel zu kommen, und wir mit einem sehr starken Auftritt, unsere Präsenz zeigten und verdient mit 9 – 1 Unterstrichen.   Bei unserem dritten Gegner handelte es sich um den FC Frenkendorf mit Italienischen wurzeln…, der unser Aufbauspiel zu kontern wusste so, dass wir alles einsetzen mussten, um unser Spiel zu gewinnen. Nach harten 12 min gingen wir mit 7 – 5 als Sieger vom Platz.   Jetzt zu unserem 4 und letzten Spiel gegen den FC Liestal. Da wir und der FC Liestal alle Spiele gewonnen hatten, ging es nun um den 1 oder 2 Platz Finalspiel!! Das Spiel begann recht schnell mit Zug auf unser Tor, 2 Spielminute 1 zu null hinten, oh dachten wir, da hatten sie unsere Jungs überrascht, diese ließen sich aber nicht Einschüchtern, setzten ihr Spiel überragend fort und wir lagen 3 zu 1 vorne. Der FC Liestal setzte nicht ganz sportlich die Grätsche und den Ellenbogen ein, so dass wir mehrfach Glück hatten und uns nicht verletzten. Ich muss wirklich sagen das unsere Jungs ein Wahnsinns spiel gemacht haben, sie setzten dagegen nahmen jeden Zweikampf an, und gingen verdient mit 7 zu 5 als Turniersieger vom Platz. Die Siegerehrung genossen die Jungs und gingen danach ganz entspannt zum Duschen, da wir uns zum Essen reserviert hatten liesen wir es uns gut gehen mit Spagetti und Hot- Dog. Nach einem entspannen ausklang setzten wir unsere 50 min Heimfahrt an. Wir sind super stolz auf die Jungs, alle haben sich super weiterentwickelt, macht weiter so wir haben noch weitere spannenden Turniere in der Halle. Es gilt auch danke zu sagen an den Verein, der uns den FC Bus zur Verfügung stellte und nicht zu vergessen ein herzliches Dankeschön an die Eltern die uns Trainer immer so tatkräftig unterstützen.   Das Trainerteam  Sven & Jens

Turnierstärke

Fazit der letzten Turniere -Hausen HeimturnierGespielt mit einem enormen Siegeswillen und unglaublichen 45 zu 5 Toren, ungeschlagen eine super starke Leistung, bei strahlenden blauen Himmel. -Turnier in Lö-StettenSuper stark angefangen und jedes Spiel dominiert, bis wir gegen Lö-Stetten spielten der an diesem Turniertag unsere Fehler imAufbauspiel sofort aufdeckte und prompt lagen wir hinten und verloren 3 zu 1. -Turnier in WehrWieder super Leistung mit 30 zu 0 Toren, mit einem Wahnsinns Spiel gegen den FC-Hauingen der uns alles abverlangte und mit einem starken Unentschieden endete. Gruss Coach

F1- Jugend Saison 2015 / 2016 (Rückrunde)

„Mit Blick auf die E2-Jugend“ Nach der tollen Hinrunde und der ebenso erfolgreichen Hallensaison (siehe Berichte auf der Homepage vom 22. März 2016) steht nun die Rückrunde (=Frühjahrsrunde) und damit verbunden die letzte Saison als F-Jugend auf dem Programm. Gleich zu Beginn der Rückrunde konnten wir uns über Zuwachs für unsere Mannschaft freuen. Vier Spieler des Jahrganges 2007 (Lukas, Fabio, Marvin und Manuel), die bis dato noch bei der F2-Jugend mitgespielt hatten, sind zur Rückrunde zu unserer Mannschaft gestossen. Der Grund war einfach: Spieler des Jahrganges 2007 müssen in der nächsten Saison (2016/2017) in der E-Jugend spielen und damit der Schritt für diese vier Spieler nicht ganz so gross wird (von der F2 direkt in die E2), haben wir Trainer zusammen mit dem Verein beschlossen, sie zur Rückrunde in die F1 einzugliedern. Dies hat auch ganz hervorragend funktioniert, will heissen, die vier Neuen wurden von unseren Kindern sehr herzlich und warm aufgenommen und gehören nun absolut dazu, so wie jedes andere Kind auch. Somit haben wir Stand heute eine mannschaftliche Stärke von 16 Kindern, was mit Hinblick auf die E-Jugend eine sehr ordentliche Grösse ist.  Überhaupt steht die Rückrunde unter dem Motto „Mit Blick auf die E2-Jugend“. Man merkt es den Kindern und sicherlich auch uns Trainern an, dass wir uns allesamt auf den Sommer freuen. Die Kinder wissen sehr wohl, dass es dann eine Meisterschaft geben wird (mit Punkten und Tabelle) und wir nicht mehr, wie bisher, an Kleinfeldturnieren teilnehmen werden, sondern „richtige“ Fussballspiele austragen. Dass der Zeitpunkt dafür auch der Richtige ist, sehen wir daran, dass das bisherige F-Jugend-Spielfeld unseren Kindern langsam ein wenig zu klein wird. Die Kinder sind grösser, kräftiger und schneller geworden und brauchen nun für ihr Spiel etwas mehr Platz. Daher wird der Schritt in die E2-Jugend genau zur richtigen Zeit kommen. Und damit der Wechsel auf das viel grössere Spielfeld und die damit verbundene neue Spielweise im Sommer für unsere Kinder nicht absolut neu und unbekannt ist, legen wir momentan im Training auch schon ein wenig Wert auf die fussballerischen Aspekte, die in der E-Jugend gefordert werden, d.h. vor allem das Spiel miteinander und das Gefühl zu bekommen „Wo bin ich auf dem Platz?“ und „Wohin muss ich mich bewegen?“. Gleichzeitig haben wir nun damit bekommen hin und wieder das traditionelle Abschlussspiel am Ende des Trainings auf einem E-Jugend-Feld auszutragen. Ebenso planen wir nach der Rückrunde einige Testspiele auf E-Jugend-Basis auszutragen und sind dahingehend bereits mit anderen Vereinen in Kontakt. Zusätzlich schauen wir, dass wir im Juli an dem einen oder anderen E-Jugend-Vorbereitungsturnier teilnehmen werden. Natürlich behalten wir aber auch unsere eigentliche Rückrunde in der F1 im Auge und sehen hier nach wie vor, dass es den Kindern sehr viel Spass und Freude bereitet. Alle kommen sehr gerne ins Training und freuen sich auf die Kleinfeld-Turniere. Daher liest sich die momentane Bilanz nach 4 von 7 ausgetragenen Turnieren auch sehr ordentlich: 17 Siege bei nur 3 Unentschieden und 2 Niederlagen und einem Torverhältnis von 69 zu 25. Viele liebe Grüsse, eure Trainer, Björn & Dirk

Vorrundenbericht der F-Jugend

Weiter so! Nach den Sommerferien 2015 und der sehr erfolgreichen „Saison 2014/2015“ als F2-Jugend, stand nun der Beginn der neuen „Saison 2015/2016“ bevor und mit ihr der Wechsel in die F1-Jugend. Alle Kinder waren noch mit an Bord und so konnten wir mit unserem 12-köpfigen Kader das Training starten. Zwei Dingen hatten sich dabei jedoch geändert: 1) Anstatt wie bisher einmal pro Woche (Freitags) zu trainieren, konnten wir in Absprache mit dem Verein noch einen zweiten Trainingstag (Montags) realisieren und somit die Trainingsintensität erhöhen. Das kommt uns sehr entgegen, da gerade die Kinder ab dieser Altersklasse ein sehr grosses Entwicklungspotenzial haben, und man dieses mit zwei Trainingstagen pro Woche einfach besser ausschöpfen kann. 2) Die zweite Neuigkeit ist, dass ich ab dieser Saison einen neuen Trainer an meiner Seite habe. Dirk Rapp, der Papa von Lenny, hat seine grosse Bereitschaft signalisiert mich beim Training und bei den Turnieren zu unterstützen. Dirk war schon immer bei den meisten Trainingstagen und Turnieren dabei und hatte mir bereits in der Vergangenheit oft beim Auf-und Abbau geholfen. Ebenso kannten alle Kinder Dirk bereits sehr gut, und dementsprechend habe ich mich über diese Unterstützung sehr gefreut. Somit sind wir nun zwei Trainer, die sich um unsere 12 Kinder der F1-Jugend kümmern und der Vorteil, der sich daraus ergibt ist riesig und sehr wertvoll. Zum einen was das Training angeht: Hier kann einer von uns eine Aufgabe leiten, während der anderen bereits die nächste Station aufbaut, was das Training einfach noch viel effektiver gestaltet. Zum anderen können wir uns gegenseitig vertreten, wenn es terminlich bei einem von uns mal knapp werden sollte. Alles in allem kommt die neue Konstellation den Kindern sehr zugute und das bereitet uns viel Freude. Das die oben genannten Punkte 1 und 2 auch tatsächlich einen positiven Effekt hatten, lässt sich zum einen an der Freude der Kinder ablesen, mit der sie jedes Mal zum Training kommen und den durchaus vorhandenen Ehrgeiz, den sie dabei entwickeln. Nach wie vor legen wir bei unserem Training viel Wert auf die Grundfähigkeiten (Passen, Schiessen, Dribbeln) und die allgemeine Köperkoordination. Zum anderen lässt sich der positive Effekt auch an den Ergebnissen ablesen, die wir in der Hinrunde erzielt haben. Das von uns als traditionelles Vorbereitungsturnier genutzte „Markus-Schwitzler-Turnier“ in Brennet-Öflingen konnten wir direkt „gewinnen“, d.h. alle 5 Spiele gewinnen. Die gesamte Bilanz aller 5 gespielten Turniere liest sich dann auch sehr gut: 19 Siege, 2 Unentschieden bei nur 4 (jeweils knappen) Niederlagen und einem Torverhältnis von 55:20. Nun starten wir in die Hallensaison und wollen die Zeit nutzen den Kindern weiterhin den Spass und die Freude am Fussballspielen zu vermitteln, und sie gleichzeitig fussballerisch weiterzubringen. Stand jetzt würde ich sagen, dass uns dies sehr gut gelingt, was natürlich auch nach wie vor an der tollen Unterstützung der Eltern, Verwandten und Freunde liegt, denen wir hiermit erneut ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen wollen. Björn Lex & Dirk Rapp (Trainer F1-Jugend)

Folge uns

Wir sind auch auf Facebook, Fussball.de und Fupa zu finden.