Articles in Category: Allgemeines

Instandhaltungsarbeiten am Sportheim

Wenn auch unser Sportheim in neuem Glanz erstrahlt, sind ständige Instandhaltung und Renovierungsarbeiten um das Sportgelände erforderlich. So wurde die Gourmet-Küche / Grillbude von Gigl gereinigt sowie innen und außen mit einem neuen Anstrich versehen. Hier hat unser Ehrenmitglied und Maler Manfred Trefzer viele Stunden verbracht um diese Arbeiten fachgerecht zu erledigen. Manni herzlichen Dank dafür ! Um das Sportgelände herum wurden noch viele weitere Arbeiten erledigt. Reinigen der Betonplatten beim Hartplatz Pflege beim Gedenkstein und den Ruhebänken Stellpatten beim Rasenplatz ersetzen  Fundament und Rohrhülse für Kopfballpendel herstellen Auch diese Arbeiten wurden vom bewährten FC Rentnerteam erledigt. An dieser Stelle darf ich mal ein ganz großes Dankeschön an die vielen ehrenamtlichen Helfer in unserem Verein sagen, denn ohne Euer großes Engagement würde es in unserer Gesellschaft düster aussehen. Der Schlüssel zum Spiel Deine Mitarbeit. Für die Saison wünsche ich allen Mannschaften viel Erfolg, der Vorstandschaft eine gute Zusammenarbeit und verbleibe mit den besten Grüßen  Klaus Asal

Dauerkartenverkauf

Sehr geehrte Freunde und Fans des FC Hausens, wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass es ab der kommenden Saison 2016/17 beim FC Hausen eine Dauerkarte für die Heimspiele im Stockmattstadion geben wird. Diese Dauerkarte ist für alle Freunde des Fußballsports erhältlich. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Daniel Sommerfeld unter der Email Adresse stadionheft-fc-hausen@gmx.net. Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihre personalisierte Dauerkarte, welche für alle Heimspiele des FC Hausens der Kreisliga West für die Saison 2016/17 gültig ist. Preise: 30,-€ personengebundene Dauerkarte für Erwachsene 24,-€ personengebundene Dauerkarte für Mitglieder 18,-€ personengebundene Dauerkarte für Jugendliche, Studenten, Rentner Jeder Dauerkartenbesitzer bekommt 3 Heimspiele des FC Hausens geschenkt. Es ist uns gelungen, den Frischemarkt Seger als Sponsor für die Dauerkarten zu gewinnen. Der Frischemarkt Seger wird auf der Rückseite der Dauerkarte Werbung machen. An dieser Stelle wollen wir, der FC Hausen, uns recht herzlich dafür bedanken. Grün-Weiße Grüße Daniel Sommerfeld

500€ Spende der Sparkasse Schopfheim-Zell

Jedes Jahr veranstaltet die Sparkasse eine kleine Lotterie mit dem Verkauf von PS-Losen. Ein Teil des Geldes vom Verkauf der Ps-Lose wird dabei an die hiesigen Vereine oder Kultureinrichtungen gespendet. Auch in diesem Jahr hatten wir das Glück von der Ausschüttung des PS-Sparens bedacht zu werden.Der FC Hausen bedankt sich herzlich für die Spende der Sparkasse Schopfheim-Zell in Höhe von 500€. Diese soll zur Erneuerung der Wechselbänke genutzt werden. 

erfolgreiche Besichtigung der Brauerei Lasser

Am Samstag 16.01.2016 war es endlich soweit, der Vorstand hat sich für die geleistete Arbeit im letzten Jahr belohnt. Mit dem Zug ging es in die Kreisstadt Lörrach, um den dortigen Bierlieferanten unseres Sportheims zu besichtigen. Das Ziel lautete: Brauereibesichtigung bei Lasser. Da wir etwas zu früh in Lörrach ankamen, haben wir uns die Wartezeit im Brauerei-Gasthof bei einem ersten Bier vertrieben. Um 16 Uhr begann dann unsere Führung auf dem Brauereihof. Der Braumeister Dirk Hauser, er selbst stammt aus dem Hebeldorf, hat sich bereit erklärt, uns durch die Brauerei zu führen. Einige der Gruppe kannten ihn noch aus Schulzeiten. Die Führung begann im Sudhaus, hier werden in 4 Sudkesseln die Rohstoffe so bearbeitet, dass es später den bekannten Geschmack des Bieres gibt. Dirk Hauser erklärte uns, welcher Hopfen hinzugefügt wird und wieviel Hefe in einen Sudkessel kommt. Danach ging es zu riesigen Gärtanks. Hier gärt das Bier einige Wochen. Die Rohstoffe setzen sich ab, damit sie später nicht mit abgefüllt werden. Die meisten von uns bekamen große Augen bzgl. der Menge Bier, die in so einem Tank reift. In einen separaten Lager durften wir dann noch ca. 22 Tanks mit ca. 21´000 Liter Bier pro Tank bestaunen. Da Dirk uns nun wirklich Lust auf dieses Hopfengold gemacht hatte, legten wir eine kleine Bierpause ein, in der er unsere Fragen gerne beantwortet hat. Nach dieser kleinen Stärkung ging es in die Abfüllanlage. Hier werden zuerst alle Flaschen gereinigt und auf Schäden geprüft, bevor sie mit Bier oder auch mit Libella Produkten befüllt werden. Es folgt die Etikettierung und natürlich muss auch der Deckel auf die Flaschen, bevor sie in die Kisten verpackt werden. Die Firma Lasser ist eine Familien-Brauerei, die es nun schon über 165 Jahre in Lörrach gibt. Sie produzieren ca. 500´000 Liter Bier im Jahr. Beliefert werden Kunden an der Rheinschiene bis nach Lahr und natürlich in unserem schönen Südschwarzwald. Die Brauerei Lasser vertreibt auch andere Biersorten auf Bestellung. Nach dieser Besichtigung hatte das 17-köpfig Vorstandsteam natürlich ordentlich Hunger und Durst. Wo liese sich besser Abhilfe schaffen als in der Brauerei-Gaststätte? Bei Biergulasch mit Knöpfle und ein paar Stängele stießen wir auf den gelungen Ausflug an. Dirk gesellte sich auch noch auf ein Bierchen zu uns. Später ließen einige des Vorstands den Abend noch in diversen Kneipen in Lörrach und Schopfheim ausklingen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei der Brauerei Lasser für die Einladung für Brauereibesichtigung bedanken. Unser besonderer Dank geht an Herrn Jörg Jackermeier, der uns dies ermöglicht hat und an Herrn Dirk Hauser, der sich die Zeit genommen hat, uns die Brauerei zu zeigen. Vielen Dank.

Folge uns

Wir sind auch auf Facebook, Fussball.de und Fupa zu finden.