E1-Jugend Saison 2017/2018 (Hallensaison)

Dienstag, 06 März 2018 Kategorie: E-Jugend Von: Björn Lex

Nachdem wir Ende Oktober / Anfang November das Hallentraining aufgenommen haben, stand am 07.01.2018 unser erstes Hallenturnier beim SV Schopfheim an (SVS Hallenmasters). Acht Teams kämpften in zwei Gruppen um eine gute Platzierung. Mit einem 3:0 gegen Märkt-Eimeldingen starteten wir gut in das Turnier. Es folgten ein 3:0 gegen Rotzel und ein 2:0 gegen Wehr. Damit wurden wir Gruppenerster der Gruppe B und traten anschliessend in der Goldgruppe an, in der der Turniersieger ermittelt wurde. Leider verloren wir gleich das erste Spiel gegen den Gastgeber etwas unglücklich mit 1:2, wodurch der Turniersieg schon nicht mehr möglich war. Folgerichtig fehlte ein wenig die Motivation um Brombach im letzten Spiel noch zu besiegen, so dass diese Partie 1:1 endete, obwohl wir eigentlich die deutlich stärkere Mannschaft haben. Dies machte am Ende jedoch keinen Unterschied, und die Jungs belegten einen tollen 2.Platz und konnten sich bei der Siegerehrung auch schon wieder richtig freuen (siehe 1. Foto).

Am 17.02.2018 traten wir dann in Maulburg zu unserem zweiten Hallenturnier an. Wie in Schopfheim traten auch hier wieder acht Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an. Die Jungs fingen gleich gut an und konnten durch ein klares 9:0 gegen Haltingen in das Turnier starten. Danach folgte ein etwas kurioses Spiel gegen den FC Wehr. Nach komfortabler 3:0 Führung erzielten wir erst ein Eigentor, wodurch unsere Jungs sichtlich verunsichert waren und Wehr kurze Zeit später auf 3:2 verkürzen konnte. Wenige Sekunden vor Schluss fiel der Ball nach einer Ecke einem meiner Jungs an die Schulter und prallte von dort ab ins eigene Tor zum 3:3 Endstand. Die Mannschaft war erstmal ein wenig konsterniert, fing sich dann aber wieder und fuhr gegen Steinen einen schönen 4:0 Sieg ein. Als Gruppenerster der Gruppe A spielten wir dann über Kreuz gegen den zweiten der Gruppe B, die SpvvG Märkt-Eimeldingen. Hier konnten wir uns mit 5:1 durchsetzen und trafen im Finale auf die SG Kandern. Mittlerweile waren die Jungs sehr gut eingespielt und hochmotiviert und konnten dies auch im letzten Spiel des Turniers eindrucksvoll umsetzen. Nach vielen schönen Spielzügen siegten die Jungs absolut verdient mit 5:0 und konnte damit den ersten Turniersieg feiern (siehe 2. Foto).

Bereits eine Woche später folgte das Turnier beim FC Weh (24.02.2018). Aufgrund von einigen Erkältungen und wichtigen Terminen einzelner Spieler konnten wird nicht mit dem geplanten Kader zum Turnier anreisen. Daher war es gar nicht so einfach überhaupt genug Kinder zusammenzubekommen. Zum Glück konnte noch der ein oder andere Spieler nachrücken, so dass wir mit 9 Spielern anreisen konnten. Beim Betrachten des Spielplans kam ich allerdings nicht um ein kleines Schmunzeln umhin. Wenn man die Mannschaften kennt, und sich dann den Spielplan angeschaut hat, konnte man sich den Gedanken nicht verkneifen, dass der FC Wehr gerne um einen der vorderen Plätze mitspielen wollte. In der Gruppe A, mit dem FC Wehr, tummelten sich deutlich schwächere Mannschaften, wie in der Gruppe B. Hier mussten der FC Zell, Brombach 1, Laufenburg (aktueller Hallenbezirksmeister), Schwörstadt und wir gegeneinander antreten. Los ging es gegen Brombach 1. Man merkte beiden Mannschaften an, dass in dieser starken Gruppen niemand einen Fehler machen wollte, uns so endete dieses erste Spiel 0:0. Im zweiten Spiel gegen den FC Zell mussten wir uns mit 0:2 geschlagen geben. Wir hatten zwar mehr vom Spiel und auch mehr Torabschlüsse, Zell aber die höhere Effizienz und so ging jeder der beiden Schüsse der Zeller ins Tor. Im dritten Spiel ging es dann um den zweiten Platz in unserer Gruppe. Mit einem Sieg gegen Laufenburg, den aktuellen Hallenberzirksmeister, hatten wir noch Chancen. Das Spiel begann gut, die Jungs wollten sich unbedingt durchsetzen. Als Trainer war ich positiv überrascht, dass wir den Gegner sehr gut im Griff hatten und dieser kaum gefährlich in unsere Hälfte kam. Dann fiel das 1:0 für uns und alles sah gut aus. Laufenburg begann alles nach vorne zu werfen, und wurde erstmals im Spiel gefährlich. Leider verletzte sich unser Torwart beim nächsten Angriff des Gegners am Kopf (Schlag mit dem Knie) und musste ausgewechselt werden. Anstatt Freistoss für uns gab es Ecke für den Gegner und die Jungs, vielleicht auch bedingt durch die Wechsel, die ich vornehmen musste, verloren ein wenig die Zuordnung und bekamen den Ball nicht richtig weg. Mit einem Schuss 10 Sekunden vor Schluss fiel dann der 1:1 Ausgleich. Tränen liefen und die Enttäuschung war den Kindern deutlich anzusehen. Zum Glück hatten wir eine kleine Pause bis zum letzten Gruppenspiel gegen Schwörstadt, so dass sich die Kinder wieder beruhigen konnten. Zum Anpfiff des letzten Spiels waren sie schon wieder gut drauf und zeigten ihr bis dahin schönstes Spiel. Am Ende stand es 4:0 für uns. Als Gruppendritter konnten wir zwar nicht mehr um die ersten drei Plätze mitspielen, belegten in der Endabrechnung aber immerhin noch den 5.Platz. Spielerisch haben wir sicher zu den drei stärksten Mannschaften gehört, aber aufgrund der interessanten Gruppenaufteilung, reichte es an diesem Tag nicht ganz [Anmerkung: Auch der FC Wehr wurde in seiner Gruppe nur dritter ;-)].

Direkt am nächsten Tag (25.02.2018) fuhren wir dann zum letzten Hallenturnier nach Murg. Hier spielten 6 Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“ um die Plätze. Los ging es gegen den FC Rotzel, den wir mit 3:1 besiegen konnten. Es folgten zwei weitere Siegen gegen BW Murg (4:0) und SG Kandern (3:0). Im vierten Spiel war der SV Eggingen unser Gegner, der bis dahin ebenso wie wir alle Partien für sich entscheiden konnte. Spielerisch schien die Mannschaft unser stärkster Gegner zu werden. Besonders zwei Spieler stachen heraus, und ich gab meiner Mannschaft die Anweisung mit auf den Weg, besonders auf diese beiden aufzupassen. Diese Vorgabe konnten die Jungs auch prima umsetzen und hielten den Gegner gut von unserem Tor fern. Dementsprechend eng waren natürlich die Räume in der gegnerischen Hälfte und es dauerte bis zur 6 Minute, ehe wir eine Lücke fanden und mit einem Schuss in die Tormitte das 1:0 erzielen konnten. Nur einmal wurde es gefährlich, als unser letzter Mann mit einer Grätsche den einzigen Schuss des Gegners so gefährlich abfälschte, dass der Ball entgegen der Laufrichtung unseres Keepers auf unser Tor zuflog. Doch mit einem klasse Fussreflex konnte unser Torwart den Ball gerade noch so erwischen und abwehren. Daraufhin warfen die Jungs nochmal alles nach vorne und erzielten nach einer schönen Kombination von der Abwehr über das Mittelfeld in den Sturm den 2:0 Endstand. Jetzt durften wir im letzten Spiel nur nicht mehr gegen den TuS Stetten verlieren, die bis dahin auf dem 3. Platz lagen. Leider hatten die Jungs zwischen dem vorletzten und letzten Spiel nur eine minimale Pause von wenigen Minuten und waren zum Anpfiff gegen Stetten noch recht aus der Puste. Ich musste daher die Aufstellung ein wenig ändern, und wir waren vor allem darauf bedacht hinten nichts anbrennen zu lassen. Das funktionierter auch hervorragend und der Gegner machte uns keine grossen Probleme. Nach vorne konnten wir zwar nicht den grossen Druck aufbauen, aber die Jungs hatten das Spiel im Griff. Fussball wäre aber langweilig, wenn es manchmal nicht aussergewöhnliche Momente gäbe. So auch bei diesem Spiel: Nach etwa 5 Minuten spielte ein Verteidiger einen lockeren Rückpass zu unserem Torwart, der den Ball mit den Händen stoppen wollte. Irgendwie flutschte der Ball jedoch durch die Hände des Keepers und rollten seelenruhig ins eigene Tor. Ich kann die Gesichter der Kinder gar nicht beschreiben, so verwundert waren alle. Ich habe unserem Torwart sofort gut zugeredet und den Kindern Mut gemacht das Spiel noch einmal zu drehen. Wir warfen alles nach vorne und konnten auch noch zwei Pfostentreffer landen, jedoch stand Stetten mit allen Spielern hinten drin und baute eine Reihe auf, die wir nicht durchbrechen konnten. Es ging sehr hektisch zu und unsere Angriffe waren dementsprechend leicht abzuwehren. Am Ende blieb es dann bei der 0:1 Niederlage. Für einige wenige Minuten dachten die Jungs dann, dass Eggingen in der Tabelle noch an ihnen vorbeigezogen ist, jedoch hätten sie dafür im letzten Spiel mit mindestens 7 Toren Unterschied gewinnen müssen. Das gelang ihnen nicht, so dass wir beim letzten Hallenturnier der Saison den zweiten Turniersieg einfahren konnten (siehe 3. Foto).

Besonders schön war es den ersten Preis entgegenzunehmen: einen 100 Euro Gutschein von Intersport May in Laufenburg. Da wir vom letzten Jahr noch einen 50 Euro Gutschein haben (2.Platz), wollen wir demnächst einmal beim Intersport vorbeischauen und uns ein paar neue Trainingsbälle gönnen :-)!!!

Am Ende stehen bei vier gespielten Turnieren, 2 Siege, ein 2ter und ein 5ter Platz. Eine tolle Bilanz, die dadurch noch aufgewertet wird, dass die Kinder bei allen Turnieren viel Spass und Freude hatten.

Viele Grüsse, euer Trainer,

Björn

Folge uns

Wir sind auch auf Facebook, Fussball.de und Fupa zu finden.