E1-Jugend Saison 2017/2018 (Herbstrunde)

Donnerstag, 16 November 2017 Kategorie: E-Jugend Von: Björn Lex

„Erneut Meister der Herbstrunde“

Als sich die Mannschaft nach den Sommerferien 2017 das erst Mal wieder auf dem Trainingsplatz zusammenfand, war die Wiedersehensfreude bei allen gross. Alle waren hochmotiviert und es herrschte eine super Stimmung. Wie in der vergangenen Frühjahrsrunde (noch als E2) wurde uns für die Herbstrunde erneut der SV Schopfheim und der FC Zell in die Staffel gelost. Selbige wurde durch den FV Fahrnau, den TuS Maulburg und den FC Steinen-Höllstein vervollständigt. Diese Konstellation motivierte die Kinder sehr, wobei sie sich besonders auf die Spiele gegen Schopfheim und Zell freuten. Vor dem ersten Spiel hatten wir aber erstmal noch 2 Wochen Zeit in Ruhe zu trainieren und wieder in den richtigen Rhythmus zu kommen. Im Trainingsbetrieb gab es allerdings eine kleine Neuerung. Da die D2-Jugend nur 7-8 Spieler (ebenfalls wie wir Jahrgang 2007) umfasst, hatten wir Trainer vor Saisonbeginn vereinbart, dass die D2-Mannschaft von uns unterstützt wird und an jedem Spieltag 2-3 unserer Spieler bei der D2 mitspielen. Daher war es nur naheliegend auch gemeinsam zu trainieren. So konnten sich alle Spieler besser kennenlernen und aufeinander einstellen. Klarer Trainingsschwerpunkt war das Spielen miteinander und das Spielen ohne Ball, sprich die Kinder sollen langsam lernen, wo und wie sie sich auf dem Platz bewegen müssen, um ein schönes Kombinationsspiel zu entwickeln.

Zum ersten Spiel der Saison empfingen wir gleich den SV Schopfheim und es entwickelte sich ein unerwartet spannendes Spiel. Ein Grund war sicher auch, dass einer unserer stärksten Spieler direkt vor dem Spiel krank ausfiel, und wir auf die Schnelle erst zur zweiten Halbzeit einen Ersatzspieler bekommen konnten (Danke Timo!). Zwar gingen wir in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung, jedoch musste man zu diesem Zeitpunkt anerkennen, dass diese Führung etwas glücklich war, denn Schopfheim hatte bis dahin mehr vom Spiel und die besseren Chancen. In der Folgezeit verstärkte sich der Druck der Schopfheimer und es fiel der gerechte Ausgleich und leider direkt mit dem Pausenpfiff auch noch das 1:2. Zur Halbzeit stand dann unser Ersatzspieler parat und mit ihm konnten wir das Spiel drehen. Direkt nach Anpfiff fiel das 2:2 und man konnte sehen, wie unsere Spieler neuen Mut fassten. Beim Stande von 5:2 für uns, wurden wir allerdings wieder fahrlässig, konnten das Spiel am Ende aber mit 5:4 gewinnen. Der Auftakt war geschafft! Mit einem 17:0 gegen Maulburg (es handelte sich um 2008er Kinder, die aus mir unerklärlichen Gründen als E1 vom Verband eingeteilt wurden) und einem 7:0 beim FV Fahrnau konnten wir die nächsten beiden Spiele deutlich gewinnen. Nun stand das alles entscheidende Spiel gegen Zell an, die zu diesem Zeitpunkt ebenfalls 9 Punkte und 29:4 Tore erzielt hatten. Es war klar, dass der Gewinner dieses Spiels sich den ersten Platz in der Staffel sichern würde. Mit der bekannten Taktik die beiden starken Mittelfeldspieler von Zell in eine enge Deckung zu nehmen, gingen wir das Spiel an. Die Partie entwickelte sich sehr ausgeglichen und fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, wo es unsere Spieler gut verstanden das Aufbauspiel des Gegners zu stören. Langsam konnten wir uns mehr Spielanteile und damit verbunden die ersten Chance des Spiels erarbeiten. Genau in dieser Phase fiel das 0:1. Ein langer Ball aus der Zeller Hälfte wurde von unserer Abwehr unterschätzt, ein schneller Stürmer sprintete dazwischen und schloss souverän ins untere linke Eck ab. Da sahen wir nicht gut aus. Die Jungs liessen  sich davon jedoch nicht gross beeindrucken und machten dort weiter, wo sie vor dem Ausgleich aufgehört hatten. Mit dem ersten wirklich schön vorgetragenen Angriff erzielten wir dann den verdienten Ausgleich und mit diesem 1:1 ging es dann in die Pause. In der Pause habe ich den Kindern dann weiter Mut gemacht und Ihnen gesagt, dass wir das Spiel ganz sicher gewinnen werden, wenn wir so weitermachen und vor allem ruhig und konzentriert nach vorne spielen. Oftmals spielen wir noch zu überhastet nach vorne, mit weiten Pässen auf die Aussenspieler, die sich dann jedoch meist alleine vor dem gegnerischen Tor wiederfinden. Die Kinder hörten aufmerksam zu und man konnte zu Beginn der zweiten Hälfte direkt sehen, dass sie diese Vorgabe unbedingt umsetzen wollten. Wiederum direkt mit der ersten schönen Kombination konnten wir dann ganz schnell das 2:1 erzielen und jetzt kippte die Stimmung auf dem Feld zu unseren Gunsten. Zell versuchte nochmal mit intensiver Laufarbeit und viel Körpereinsatz dagegenzuhalten aber unsere Kinder waren dem gewappnet und konnten Zell auch körperlich in die Schranken weisen. Konsequenterweise fiel dann das 3:1 und das 4:1. Zell war geschlagen und kurz vor Schluss setzten wir mit einem satten Distanzschuss unter die Latte den Schlusspunkt zum 5:1. Die Kinder haben sich riesig gefreut und lautstark in der Kabine ein neues FC Hausen-Lied gedichtet (zur Melodie der Teufelskicker). Am letzten Spieltag waren wir bei Steinen-Höllstein zu Gast und konnten mit einen 13:1 Sieg die letzten drei Punkte einfahren. So wurden die Kids am Ende der Herbstrunde nach 5 Spielen mit 15 Punkten und 47:6 Toren Staffelsieger. Jetzt sind wir natürlich schon auf die Staffeleinteilung für die Frühjahrsrunde gespannt, denn die Herbstrunde dient bekanntermassen als Orientierungsrunde für den Verband, um die Mannschaften dann im Frühjahr gemäss ihrer Stärke in neue Staffeln einzuteilen.

Jetzt geht es aber erst einmal in die Halle, wo ich die Kinder bereits für einige Spassturniere angemeldet habe. Etwas offizieller wird es mit den anstehenden Hallenbezirksmeisterschaften, wo wir uns im Vorfeld vorgenommen hatten zumindest in die Finalrunde zu kommen. Da sich jedoch unsere D2-Jugend spontan dazu entschlossen hat auch nochmal als E-Jugend bei den Hallenbezirksmeisterschaften anzutreten, wird es sehr schwer sein, das Ziel zu erreichen, denn spätestens in der Zwischenrunde lost der Verband immer die Mannschaften eines Vereins zusammen in ein Turnier, so dass in der Finalrunde nur eine Mannschaft eines Vereins antreten kann.

Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle wie gewohnt bei allen Eltern für die Unterstützung während der Herbstrunde bedanken. Die Trainingsbeteiligung ist immer sehr hoch, was auch daran liegt, dass viele Eltern ihre Kinder stets zum Training bringen und dadurch die Möglichkeit schaffen, dass die Mannschaft immer mehr zusammenwachsen kann. Es macht wirklich Spass mit den Kids zu arbeiten, vor allem wenn man sieht, welche Fortschritte sie machen und wohin die Reise gehen kann, wenn alle am „Ball“ bleiben.

In diesem Sinne ein ganz grosses und herzliches Dankeschön!!!

Euer Trainer,

Björn

Folge uns

Wir sind auch auf Facebook, Fussball.de und Fupa zu finden.